Aktuelles

Gold für Madison Buder und Tina Schmidt beim Pokal der Optik

Die Judoka von Budokan Brandenburg kämpften am Wochenende erfolgreich beim traditionellen Judoturnier des Judo-Club Rathenow um den Pokal der Optik. Während am Samstag die Altersklassen U9 bis U13 auf die Matten gingen, kämpften am Sonntag die Junioren der U15 bis U21.
Goldmedaillen für Budokan erkämpften Madison Buder in der U13 und Juniorin Tina Schmidt in der U21. Zweite Plätze gingen an Lea Krause (U9), nach sehr konzentrierten und beherzten Kämpfen, sowie an Sophia Garbowski (U11), Christopher Schimpf (U15), Leonie Jane Zuckschwerdt und Ben Edgar Lorenz in der U18. Bronze sicherten sich  Finja Simon und Janek Sander (beide U9) bei ihrem ersten Judowettkampf, ebenso wie Leni Hartung, Marlen Gesche, Paul Albrecht (alle U9), Elisabeth Schlicht, Malte Richter (U11), Jasmin Kootz, Florian Schlicht (U13) und Leonie Chantal Jurzik in der U15. Fünfte wurden Stella Scherneck (U9) sowie Marie Seddig und Laura Clavelo in der U11.

Frank Naumann

... weiterlesen

Fabian Fuchs ist Bezirksmeister im Judo

Bei den erstmals, nach der Umstrukturierung des Landesverbandes, durchgeführten Bezirksmeisterschaften der Gruppe West in den Altersklassen 11 und 13 setzten sich die Judoka von Budokan Brandenburg erfolgreich in Szene.
In einem Feld aus 100 Sportlern von zehn Vereinen mussten am Samstag zunächst die Sportler des Trainergespanns Uta Albrecht und Olaf Roock in der Altersklasse der unter 11 jährigen antreten.
Nach zwei Siegen wurde Fabian Fuchs in seiner Altersklasse bis 46 kg souverän als erster Bezirksmeister gekürt. Denkbar knapp wurde es für seine Trainingskameradin Elisabeth Schlicht in der Gewichtsklasse bis 28kg. Obwohl sie drei Kämpfe gewinnen konnte und nur einen verlor, sorgten die geringeren Wertungspunkte dafür, dass sie letztendlich die Bronzemedaille gewann. Hier wäre bei etwas mehr Glück eine bessere Platzierung drin gewesen. Ihre Mannschaftskameraden Marie Seddig, Laura Clavelo und Lenny Surek erkämpften nach guten kämpferischen Leistungen ebenfalls die 3. Plätze in ihren Gewichtsklassen.
Aus dem von Trainerin Mandy Schönherr betreuten Team der U13 konnten sich zehn von elf Sportlern für die Landeseinzelmeisterschaften qualifizieren.
Ryan Klotz hatte in seiner Gewichtsklasse bis 31 kg, bei Punktgleichheit von drei Kämpfern in der Vorrunde, Pech im Losverfahren und musste dann um den Finaleinzug kämpfen. Hier unterlag er nach einem spannenden Kampf dem späteren Gewichtsklassensieger und musste sich mit Bronze begnügen. Weitere Bronzemedaillen erkämpften Ayleen Heinemann (48 kg), Yannik Stephan Rohierse (37 kg), Artur Schultz (37 kg), Finn Ole Winkel (43 kg) und Neo Julien Steeger (55 kg). Fünfte Plätze belegten Madison Buder (48 kg), Tamia Müller (+57 kg) und Tom Lucas Tolksdorf (50 kg). Linda Stäsche (44 kg) wurde in ihrer Gewichtsklasse Siebente.

Frank Naumann

... weiterlesen

Budokan erfolgreich beim Chemie-Pokal

Bei frühlingshaften Temperaturen konnten sich die Brandenburger Budokan-Sportler beim gut besuchten Premnitzer Chemie-Pokal-Turnier sehr gut in Szene setzen. Insgesamt waren 250 Sportler aus vier Bundesländern und 25 Vereinen am Start. Die Einstellung stimmte und allein 10-mal standen Sportlerinnen und Sportler aus Brandenburg auf dem obersten Treppchen. Somit konnte am Ende des Tages der Pokal für den 2. Platz in der Gesamtmannschaftswertung in Empfang genommen werden.
Folgende Platzierungen und die entsprechenden Medaillen um das Trainerteam Rene Weiß, Olaf Roock, Mandy Schönherr und Thomas Ottenberg wurden erkämpft:

Erste Plätze gingen an Leni Hartung (U8), Elisabeth Schlicht, Felix Langer, Finley Meißner (U10), Artur Schulz, Finn Ole Winkel, Florian Schlicht (U12), Ayleen Heinemann, Josephine Meißner (U15), Leonie Zuckschwerdt (U18)

Zweite Plätze belegten Oliver Schmidt, Alexander Keller ( U10 ), Tom Tolksdorf, Madison Buder, Christopher Schimpf (U15), Ben Edgar Lorenz (U18)

Dritte Plätze für Sophia Garbowski (U10), Moritz Tischer (U12), Levin Menzel, Jasmin Kootz (U15)

Bei einigen Sportlern fehlte auch das nötige Quäntchen Glück zum Erfolg. Nichts desto Trotz waren alle Trainer mit den Leistungen zu frieden. Ein durchaus gelungener Auftakt in die Frühlingssaison.

Thomas Ottenberg

... weiterlesen